Seit 25 Jahren fahren Frauen aus der Gemeinde St. Marien mit dem Katholischen Bildungswerk zur Insel Wangerooge. In diesen Jahren wurde vieles bewegt:
  • nicht nur die Teilnehmerinnen und ReferentInnen auf dem Schiff
  • nicht nur die Stühle in den Tagungsräumen
  • nicht nur die Füße der Teilnehmerinnen beim Tanzen oder den Strandgängen
  • sondern am wichtigsten: die Herzen der  mitfahrenden Frauen !
„Fährst du mit nach Wangerooge?“. Man braucht nicht viel zu erzählen, was diese Insel für uns bedeutet. Wer einmal dabei war, weiß Bescheid. Die Frauen bewahren die Begegnungen in ihren Herzen, aber sie erzählen auch weiter davon und begeistern so immer wieder neue Mitfahrer-innen. Und das ist gut so! Das „Haus Meeresstern“, dieses gastliche Haus mit der einladenden Atmosphäre, nahm uns immer wieder gern auf. Schnell empfanden wir nach unserer Ankunft: Wir sind wieder da und meinten damit: Wir sind zu Hause. Bei unseren Aufenthalten auf der Insel präsentierte uns die Witterung (im Februar) alles, was es gibt:
Sturm, Regen, Kälte, eisige Ostwinde, Schnee und Sonnenschein.
In den Herzen der Frauen war es dagegen immer warm durch viele Gespräche von mir zu dir sowie durch Anregungen und Gedanken durch die ReferentInnen. Ja, die ReferentInnen: Viele wunderbare Menschen mit tollen Fähigkeiten haben uns begleitet, an die wir uns gerne erinnern. Wir setzten Spuren, wurden auf Spuren aufmerksam gemacht, gingen Spuren und fanden die „Spuren im Sand“. Aber noch weitere Schätze ganz unterschiedlicher Art wurden gefunden: Muscheln, Steine, Strandgut, aber auch neue Zugänge zu unserem Glauben, nicht zuletzt durch die einfühlsamen Gottesdienste in der Inselkirche St. Willehad. Pfarrer Weigel verstand es immer wieder, die besondere Atmosphäre des Insellebens mit in den Gottesdienst hineinzunehmen. Wangerooge ist für uns eine herrliche Zeit, in der auch die Freude und das Lachen nicht zu kurz kommen. „Danke“ sagen wir den ReferentInnen, die uns auf so vielfältige Weise neue Wege erschlossen haben, dem Team von „Haus Meeresstern“, allen Frauen, die in den vergangenen 25 Jahren dabei waren.
Wangerooge 2014
Wangerooge 2014 Danke auch dem Herrgott für die guten Zeit und der für alles offenen Gemeinschaft auf dieser „unserer wunderbaren Insel“.
(Anneliese Heitkamp)

Möge der Segen dieser Jahre und Tage uns noch lange begleiten:
„Wenn Segen Nähe ist,
wenn Nähe Wärme ist,
wenn Wärme Leben ist,
wenn Leben Gottes Geschenk ist,
wenn Gottes Geschenk die Liebe ist,
dann wünsche ich dir viel von Gottes Segen.
Wenn Segen Leben ist,
wenn Leben Freude ist,
wenn Freude Tanzen ist,
wenn Tanzen Spielen ist,
wenn Spielen Gottes Geschenk ist,
wenn Gottes Geschenk die Liebe ist,
dann wünsche ich dir viel von Gottes Segen.“
(Kurt Weigel)